Was wir noch über Vietnam schreiben wollten!

Flagge Vietnam

Wir weilten 52 Tage in Vietnam!

Vom 13. April 2013 – 03. Juni 2013

In dieser Zeit haben wir unglaublich viel erlebt und darüber in den Artikeln zu Vietnam berichtet. Doch einige Anekdoten, Erwähnenswertes oder Kurioses oder… welches kein Platz in den Artikeln fand, wollen wir euch dennoch nicht vorenthalten. ;-)

  • Die Mopeds haben wir schon einige Male erwähnt, die Menge und der unaufhörliche Moped „Segen“ auf den Strassen. Doch was uns zudem aufgefallen ist, Vietnamesen sind Transportweltmeister mit Mopeds die können wirklich fast alles, auch in ungeheuerlichen Mengen mit den Mopeds transportieren. Das Moped ist ihnen extrem wichtig! Sie hegen und pflegen sie vom Oldtimer bis zum mit LED-Lämpchen gepimpten neusten Modell. Die Liebe zum Moped geht so weit, dass es bei Nichtgebrauch und in der Nacht sogar im Wohnzimmer abgestellt wird! Ausserhalb wird auch darauf geachtet, dass es den Mopeds gut geht, von Sattlereien (für individuelle Sitze) über Helmgeschäfte an jeder zweiten Ecke bis hin zu bewachten Moped-Parkplätzen.
  • Die Vietnamesen sind Weltmeister im POPELN und stellen in dieser Disziplin die Chinesen weit in den Schatten! Diese sind dafür Weltmeister im Rotzen und Spucken ;-)
  • Vietnam und die Abzocke! Ach was wurden wir gewarnt auf was wir uns da einlassen! Widererwartet hatten wir aber keine nennenswerte Scams in Vietnam. Mit zwei kleinen Ausnahmen :-( : 1. Eine unterschlagene 0.5 Liter Wasserflasche 2. Ein Nachtbusfahrer der uns absichtlich nicht an der Station, sondern erst 2.5 Kilometer weiter auf energisches Verlangen hin aussteigen liess. Das war‘s! Vor der Einreise versuchten wir auch keine zu grosse Erwartungshaltung an Vietnam zu haben. Dies „entschädigte“ uns mit einer sehr positiven Überraschung vom ganzen Land und seinen Menschen vom ersten bis zum letzten Tag.
  • Bei den Übernachtungen punkteten die Vietnamesen mit einem sehr gastfreundlichen Service! :-D Frische Früchte und/oder ein Begrüssungsdrink waren keine Seltenheit und für wenig Geld kriegt man auch schon ein sehr gutes Hotelzimmer.
  • Vietnam und seine Menschen sind aufgeschlossen, interessiert, sie versprühen Freude, scheinen relaxt. Wenn man sich dazu die Vergangenheit im Hinterkopf bewusst ist, erstaunt vor allem die Offenheit gegenüber all den Fremden (Touristen) im Land.
  • Das vietnamesische Essen hat uns bis auf eine handvoll Ausnahmen sehr geschmeckt. Nur die Portionen sind ziemlich klein. Da mussten wir um einigermassen satt zu werden doch manchmal fast für 4 bestellen… ;-)
  • OOoohhhh und der vietnamesische Kaffee! Seine Zubereitungsart hat etwas Meditatives und der Geschmack ist einfach LECKER LECKER LECKER!!! (mit oder ohne Kondensmilch)!! Mit Kondensmilch für Schleckermäuler wie Manu eines ist!
  • Uns hat dieses, landschaftlich sehr vielseitige und einfach zu bereisende Land überzeugt und können es mit gutem Gewissen Jung und Alt und Familys empfehlen. 8-)

 

MaNa die Betthüpfer! :-)

In Vietnam schliefen wir in 17 verschiedenen Betten!

Bett Nr. 053 auf der Reise / 01 Nächte / Sapa / Cat Cat Hotel / Zimmer 1/ catcatsapa.com

Bett Nr. 054 auf der Reise / 02 Nächte / Sapa / Cat Cat Hotel / Zimmer 201 / catcatsapa.com

Bett Nr. 055 auf der Reise / 01 Nächte / Thao Hong Den / bei Mama-Tee zu Hause

Bett Nr. 056 auf der Reise / 01 Nächte / Sapa / Cat Cat Hotel / Zimmer 201 / catcatsapa.com

Bett Nr. 057 auf der Reise / 01 Nächte / Sapa / Cat Cat Hotel / Zimmer 502 / catcatsapa.com

Bett Nr. 058 auf der Reise / 04 Nächte / Hanoi / Little Hanoi Hostel II / littlehanoihostel.com

Bett Nr. 059 auf der Reise / 05 Nächte / Cat Ba / Le Pont

Bett Nr. 060 auf der Reise / 01 Nächte / Im Nachtbus von Hai Phong nach Dong Hoi

Bett Nr. 061 auf der Reise / 01 Nächte / Phong Nha / Pepperhouse Homestay / Dorm / pepperhouse-homestay.com

Bett Nr. 062 auf der Reise / 03 Nächte / Phong Nha / Pepperhouse Homestay / Dorm / pepperhouse-homestay.com

Bett Nr. 063 auf der Reise / 03 Nächte / Hue / Than Thien Friendly Hotel / thanthienhotel.com.vn

Bett Nr. 064 auf der Reise / 03 Nächte / Hoi An / Hoa Binh Hotel / Zimmer 303

Bett Nr. 065 auf der Reise / 06 Nächte / Hoi An / Hoa Binh Hotel / Zimmer 205

Bett Nr. 066 auf der Reise / 01 Nächte / Im Nachtbus von Hoi An nach Ho Chi Minh

Bett Nr. 067 auf der Reise / 04 Nächte / Ho Chi Minh / Phan Lan Hotel

Bett Nr. 068 auf der Reise / 01 Nächte / Rach Gia / Thanh Nhan Hotel

Bett Nr. 069 auf der Reise / 14 Nächte / Duon Dong / Phu Quoc Island / Nhat Lan Resort

ÜBRIGENS: Unsere letzte Nacht im Bett Nr. 069 war auch die letzte in Vietnam und unsere 200. Übernachtung auf unserer Reise! Nicht schlecht  oder!? :-D

 

Und noch etwas für die Finanz-Interessierten!

(Alle Beträge sind in Schweizerfranken und pro Person)

Wir waren 52 Tage in Vietnam

Dies kostete uns pro Person Total 1591.80

Durchschnitt 1 Tag Vietnam = 30.61

 

Detailliert:

Visum

60.65                     Vietnam 30 Tage (Beantragt in Kunming / China)

30.65                     Verlängerung um 30 Tage (Beantragt in Hoi An / Vietnam)

91.30                     Total Visum

 

Ausgaben vor Ort

498.10                  Übernachtungen (Ø 1 Nacht 9.58)

441.40                  Verpflegung (Ø 1 Tag 8.49)

291.20                  Aktivitäten (Ø 1 Tag 5.60)

157.60                  Transportmittel (Ø 1 Tag 3.03)

112.20                  Übriges (Ø 1 Tag 2.15)

1500.50                Total Ausgaben vor Ort (Ø 1 Tag 28.85)

 

1591.80                TOTAL AUSGABEN VIETNAM

 


Kommentare

Was wir noch über Vietnam schreiben wollten! — 2 Kommentare

  1. Hey ihr 2,habe euren bericht über Vietnam verschlungen.Ich plane für 2017 eine Reise Quer durch Vietnam.Kann man getrost von Vietnam aus die Busse und Züge buchen und reservieren oder gibt es das nicht.wir fahren mit6-8 leuten und brauchen da füralle gleichzeitig platz.und die hotel..kann man vor ort buchen oder lieber im vorraus.

    • Hallo Sylvia, so sorry für unsere späte Antwort. Waren leider zu lange nicht mehr auf unserem Blog….Auf Vietnam kannst Du Dich wirklich freuen! Busse und Züge lassen sich ganz bequem vor Ort reservieren. Die Hotels organisieren dies jeweils gerne. Rein vom Sicherheitsaspekt würden wir aber eher die Züge empfehlen, haben wir leider viel zu wenig benutzt. Wenn ihr genügend Zeit habt könnt ihr auch die Hotels vor Ort buchen aber wenn ihr z.B. nur 3 Wochen habt und nicht viel Zeit verschwendet wollt fürs Organisieren dann würden wir die Unterkünfte und Route vorab schon festlegen. Viel Spass in Vietnam!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

     

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>