Project E.L.I.E.

Project E.L.I.E

10 Augenpaare gucken gespannt in das grüne Dickicht.

Wann kommen SIE?

Die Spannung steigt und die Nervosität nimmt zu. Ungeduldig stehen wir uns die Beine in den Bauch und jeder versucht SIE als erstes zu Erspähen.

Gespanntes Warten..._P1040876auf was wohl_P1040874Da! Auf einmal bewegen sich weit weg die Bäume wie bei einem Windstoss. Hören tun wir noch nichts. Unser Guide lässt einen lauten Begrüssungsschrei in die Luft der gleich erwidert wird, SIE sind schon ganz nah! Das Rascheln der Bäume kommt immer näher und dann entdecken wir SIE!

Ein Dinosaurier ist es nicht_P1040894Jetzt ist das Raten vorbei!_IMG_4260Behäbig und unsere Aufgeregtheit ignorierend, trotten die grauen Dickhäuter mit den Mahouts auf dem Rücken, in unsere Richtung bis sie auf einmal direkt vor unserer Nase stehen!

Die Elefanten von Mondulkiri

Wir freuen uns wie kleine Kinder!

3 der Elefanten vom ELIE-Project_P1040911Elefant sein macht Durst_IMG_4261Dicke Kumpels_IMG_4275Mit anderen Touris verbringen wir einen ganzen Tag mit einem kleinen Teil der noch in Kambodscha lebenden Elefanten. Taka unser Guide, der ursprünglich aus Japan kommt, beschreibt uns jeden Elefanten mit seiner persönlichen Schicksalsgeschichte. Mittlerweile sind die 4 „knuddeligen“ Elefanten schon im Fluss angelangt und warten auf ihre Dusche!

Zuerst sind die Mahouts an der Reihe_IMG_4289Voila! Der Vorwaschgang ist zu Ende__IMG_4292Durch ihre lange Gefangenschaft, wo sie teilweise auch misshandelt wurden, und ihr harten Jahre als Arbeitselefanten in der Holzindustrie oder auch beim Herumtragen von Touristen, haben Sie vieles verlernt vom Elefant sein. Einige wissen nicht mal mehr wie sie sich selber mit dem Rüssel waschen können. Das dürfen wir jetzt übernehmen! Mit gefüllten Eimern spritzen wir sie an und die grossen Grauen geniessen es sichtlich. Wir aber auch!

Ein Heidenspass!!

Dann beginnt das grosse Planschen mit uns_IMG_4335So sehen glückliche Elefanten aus_IMG_4341Mit einem Mahout auf dem Rücken ziehen die frisch gewaschenen Grauen davon_IMG_4300Das Projekt E.L.I.E. = Elephants Livelihood Initiative Environment ist eine Art Pension für kranke und alte Arbeitselefanten die von der Organisation den früheren Besitzern abgekauft wurden. Oder zum Schutz der Elefanten auch über Jahre „gemietet“ werden, falls der Besitzer den Elefanten nicht verkaufen will. Früher war noch viel Wissen vorhanden über den Umgang und die Haltung. Elefanten sehen nur gross und stark aus, sind aber eigentlich ganz sensible Tiere mit einem empfindlichen Rückgrat. Die zunehmende Verkleinerung des Lebensraumes und das schwindende Wissen liess den Bestand schrumpfen.

Ein Mahout beim schnitzen eines Holzelefants_IMG_4384Die Urwaldrodung machte auch in der kambodschanischen Provinz Mondulkiri nicht Halt und so kaufte sich die Organisation E.L.I.E. in der Nähe der Provinzhauptstadt Sen Monorom mehrere, noch bewaldete, Täler um den Elefanten einen natürlichen Lebensraum zu gewährleisten. Hier im Projekt werden sie auch vor Wilderern geschützt, aufgepäppelt und dürfen einfach das machen was Elefanten am liebsten tun! In der Gruppe zusammen sein, im Wasser planschen, rumtrompeten, Schlamm auf dem Rücken und dem ganzen Körper verteilen, Unmengen Bananenstauden verschlingen und und und…!

Nach der Schlammpackung geht es zurück ins Wasser_IMG_4366Einmal tief Luftholen und abtauchen_IMG_4439Jöö!_P1050104Der Tag bei ELIE und deren Elefanten war MEGA spannend und lehrreich. Die lange, teils holprige, Anfahrt (10h!) von Pnomh Penh in die noch untouristische Gegend von Mondulkiri hat sich alleweil gelohnt und wir entscheiden noch ein paar Tage hier zu bleiben.

Nadine smiled mit einem Elefanten um die Wette..._P1050178und der kann sich dann ab Manus drolliger Geste kaum mehr halten_P1050184

 


Kommentare

Project E.L.I.E. — 2 Kommentare

  1. Herzliche Gratulation zu diesen tollen Fotos und dem Super-Bericht. Man möchte am liebsten mit anpacken und das Schlammbad mit geniessen. Es ist schön und bewundernswert, dass es eine solche Organisation gibt! Weiterhin alles Liebe und Gute Ma Monika + Pa Urs

    • Merci für das Foto-Kompliment! Ihr als Waldspielgruppen-Erprobte mit Sonne, Regen, Kälte, Hitze, Wasser und Schlamm hättet bestimmt auch Euren Spass dabei gehabt! 8-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

     

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>