Chiang Mai Noon

Chiang Mai eignet sich nicht nur super als Basis für Trekkingtouren in die landschaftlich reizvolle Umgebung, auch in Chiang Mai selber kann man viel unternehmen. Es locken farbenprächtige Tempel, eine riesen Auswahl an guten Restaurants und schöne Märkte wie zum Beispiel der Sunday Walking Street Markt mit 2km Länge und 4‘000 Stände.

Oups! Da ist was schief gelaufen beim Kopieren_IMG_5774Und wer wiedermal westlich shoppen will (Nadine!) geht einfach in die relativ neue City-Airport-Plaza und findet dort alles was das Herz begehrt. Übrigens auch an heissen Tagen sehr empfehlenswert! 😀 Bei unserem Aufenthalt ist es zwar nicht zu heiss doch uns lockt der Kinokomplex welcher die City-Airport-Plaza auch beherbergt! Wir wollen uns seit langem wiedermal einen Movie reinziehen und gönnen uns einen Kinoabend! Manu bestellt natürlich eine Extraportion caramelisierte Popcorn! Buddhabauch lässt grüssen 😉

Doch wir tauchen nicht nur in die Filmwelt ab, auch kulinarisch werden unsere Sinne in Chiang Mai verwöhnt! Wir melden uns für einen Kochkurs an!

Unzählige Kochkurse buhlen um die Gunst der Touristen und wir entscheiden uns für: „Sammy Organic Thai Cooking School“! Die Wahl erweist sich als goldrichtig. Sammy’s Kochschule liegt etwas ausserhalb von Chiang Mai und er betreibt mit seiner Familie auch seine eigene Bio-Farm. Logisch, dass praktisch alle Lebensmittel von dort kommen. Bevor wir loskochen statten wir mit unserer lustigen multikulti Gruppe (Spanien, Amerika, Irland, Deutschland, Holland, Ungarn=Elizabeth und wir natürlich) einem lokalen Thai-Markt einen Besuch ab, wo uns der witzige Sammy über die verschiedene Reisarten aufklärt.

Sammy zeigt uns die verschiedenen Reisarten auf dem Thai-Markt_IMG_5816Auch ein kurzer Rundgang liegt noch drin bevor es im Pick-Up zu seiner Farm geht. Dort angekommen schmeissen wir uns gleich in die Kochschürze und mörsern, schnippeln, brutzeln was das Zeugs hält! Alles unter professioneller Regie von Sammy’s Ehefrau!

Fast 9 Monate ohne kochen..._IMG_5852ach wie haben wir das vermisst_P1060210Es entstehen köstliche Thai-Gerichte wie zum Beispiel:

  • verschiedene Thai-Currys (gelb, grün, rot)
  • Pad Thai
  • Tom Yam Suppe
  • Coconut Suppe
  • Papaya Salad
  • Springrolls
  • Mango Sticky Rice
  • Pumpkin Custard

VORHER Die Papayasalat Zutaten_IMG_5882NACHHER Papayasalat a la Nadine_P1060280VORHER Die Pad Thai Zutaten_ P1060231NACHHER Pad Thai a la Manu_P1060234

Hmmm!! Yummie!!
Zum Schluss platzen fast unsere Bäuche! Es war ein riesen Spass und ein gelungener Tag!!

PS. Zum Zeitpunkt des Schreibens hat uns bis jetzt kein Thai-Curry und kein Pad Thai besser geschmeckt als unser Selbstgekochtes! 🙂 Dies hat uns Sammy wohlweislich prophezeit! 😉

 


Kommentare

Chiang Mai Noon — 2 Kommentare

  1. Großartig! Als ich in Chiang Mai war, haben wir auch einen Kochkurs gemacht. Am Ende waren wir kugelrund. 🙂 Zum Abschied gab es ein Kochbuch und die Rezepte nutzen wir heute noch.

    • Wir haben auch ein Kochbuch bekommen und das ist schon zu Hause und wartet auf uns! 😀 Wir freuen uns jetzt schon endlich wiedermal den Kochlöffel zu schwingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.