Beatocello live

Beatocello live

Jeder Schweizer kennt ihn!

Jeder Kambodschaner auch!

Die Rede ist von Dr. Beat Richner alias Beatocello! Der bekannte Schweizer Kinderarzt und Musiker setzt sich schon seit über 20 Jahren unermüdlich für die Schwächsten, nämlich für die Kinder Kambodschas ein! Dank seinem Engagement und Durchhaltevermögen, plus eine Menge Verrücktheit stehen heute in Kambodscha 5 Kinderspitäler. Vier davon in Phnom Penh (eines ist noch im Bau…) und eines in Siem Reap.

Im Kantha Bopha liegen mehrere Auszüge der Schweizer Illustrierte_P1040824
Die Spitäler, Kantha Bopha genannt, sind das grösste Kinderspital der Welt! Seinem weltweit einzigartigen System ist es zu verdanken dass ALLE Kinder in Kambodscha GRATIS (!!) medizinisch behandelt, therapiert und operiert werden! In seine Spitäler werden 90 % aller Kinder in Kambodscha gebracht. Viele kambodschanische Familien könnten sich gar keine Behandlung ihrer Kinder leisten, wie auch mit einem Tageseinkommen von weniger als 1 Dollar?! Und Kambodscha hat viele kranke Kinder. Die meisten erkranken an Dengue-Fieber, Tuberkulose, Hirnhautentzündungen oder haben angeborene Herzfehler. Ohne Operationen oder Therapien würden sie früher oder später sterben.

Schon in der Schweiz unterstützten wir jeweils mit einer Spende Dr. Beat Richner‘s Kinderspitäler. Da wir ja fast vor der Tür seines Spitals in Siem Reap stehen ist es für uns heute ein ganz spezieller Tag auf unserer Reise. Wir fahren mit dem Fahrrad zum Kantha Bopha-Spital und setzen uns in den Konferenzraum. Wir haben hier nämlich die Möglichkeit ihm eine Spende direkt zu übergeben.

Wie schon bei Angkor Wat sind wir lustigerweise auch hier die Ersten!_IMG_4175Jeden Samstag um 19.15 Uhr spielt Dr. Beat Richner nämlich in Siem Reap auf seinem Cello und spricht über sein Lebenswerk und deren Entstehung.

Und dann kommt er! Dr. Beat Richner höchstpersönlich mit seinem Cello in der Hand! Daher auch sein Künstlername BEATOCELLO.

Dr. Beat Richner alias Beatocello in einem seiner Elemente_IMG_4182Sein Cellospiel geht mitten ins Herz und seine charismatische Rede bewegt uns. 10 Millionen Kindern wurden bisher behandelt, 1 Million gerettete Kinder! Die Finanzierung der Spitäler läuft hauptsächlich über private Spenden und dies ist zugleich auch sein grösster Schwachpunkt. Tag um Tag, Jahr für Jahr muss er um Spenden kämpfen um die Aufrechterhaltung seiner Spitäler zu gewährleisten. Doch er ist stolz darauf keine Korruption (die in Kambodscha leider überall vorkommt) in seinen Spitäler zu haben. Alle Angestellten, vom Putzpersonal bis zu den Ärzten, werden gut bezahlt.

Das Konzert und somit auch sein Vortrag geht zu Ende!

Unbestritten Angkor Wat ist DIE Hauptsehenswürdigkeit in Siem Reap, doch falls man an einem Samstag in Siem Reap ist können wir einen Besuch seines herzerwärmenden Konzerts nur ans Herz legen. Der Eintritt ist frei, Spenden werden aber gerne entgegengenommen. Und auch Backpacker die mit kleinem Budget reisen können sich beteiligen – nämlich mit Blutspenden! :-)

Unserer Meinung nach hätte Dr. Beat Richner einen Nobelpreis verdient, welchen auch immer!

Beatocello's treuster Begleiter_IMG_4190


Kommentare

Beatocello live — 2 Kommentare

  1. Lieber Manu
    Die erste Bekanntschaft mit Beatocello die du zusammen mit Florian und Mara gemacht hast, liegt bestimmt 30 oder mehr Jahre zurück. Beatocello hat schon damals als junger und einfühlsamer Cellist über “Die Kinder von Phnom Penh” gesungen, was uns alle sehr bewegte.
    Toll, dass ihr ihn in weiter Ferne, an Ort und Stelle seines Wirkens, erleben durftet.l

    • Wow das war mir gar nicht bewusst, dass dies schon soo lange her ist. Habe noch zu Nadine gesagt, ich könne mich an dieses Lied erinnern.
      Schade gab es keine Möglichkeit sich zu unterhalten mit Beatocello ansonsten hätte ich ihm das gerne gesagt. Euch hätte dieser Abend bestimmt auch gefallen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

     

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>