Bangkok – Big City Life

Mittlerweile schon einige Grossstädte hinter uns, sind wir schon sehr neugierig auf Bangkok. Vor allem Manu! Er war zwar schon einmal in Thailand aber noch nie in der Hauptstadt.

Rush hour in Bangkok_IMG_6207Nadine war 2006 schon in Bangkok und sie ist gespannt was sich alles im berühmt-berüchtigten Backpacker-Viertel, Banglampoo mit der Khaosan Road, so verändert hat! Dank Flo und Eva’s hilfreichem Bangkok Bericht finden wir auch rasch eine zentrale und günstige Unterkunft. Das KC-Guesthouse bietet saubere, Bangkok-günstige Zimmer/Dorm-Betten und ist genug weit weg vom Rummel um die Khaosan Road/Soi Rambuttri aber doch nur 5 Minuten zu Fuss davon entfernt.

Schon am 1. Abend tauchen wir ein in die vibrierende Atmosphäre der Khaosan-Road sowie der Soi Rambuttri und lassen uns von der Menge treiben.

Geladene Stimmung in der Khao San Road_P8200223Bei den vielen exotischen Essensständen läuft uns glatt das Wasser im Mund zusammen. Vor allem die mobilen Pad Thai Stände haben explosionsartig zugenommen findet Nadine.

Wir haben die Qual der Wahl_IMG_6249Pad Thai alle lieben es!_P8190159Auch wir können nicht wiederstehen_P8190173Auch Massagesalons hat es mittlerweile wie Sand am Meer. Der Standardpreis für eine Stunde Thai-Massage ist 220 Baht (CHF 6.80!) Dafür klebt man dann aber bei den meisten Saloons Schulter an Schulter mit dem nächsten Tourist und wird erst noch in den verschwitzten Kleidern praktisch auf der Flaniermeile massiert.
„So kann man sich doch nicht entspannen!“ entrüstet sich Nadine und bahnt sich den Weg zu ihrem damalig bevorzugten Massagesalon! Beim Shewaspa zahlt man 20 Baht (CHF 0.60) mehr! Dafür bekommt man aber das traditionelle Hemd und die Fischerhose, kann sich gediegen umziehen, wird in einem ruhigen-abgetrennten Bereich massiert und kriegt danach erst noch einen Entspannungstee! 😀 So von Kopf bis Fuss durchgeknetet entdeckt sich doch Bangkok viel besser. Finden wir!

Nadine ist ja sooo entspannt_P8190157Ein weiterer Vorteil im Backpacker-Viertel zu nächtigen ist die unmittelbare Nähe zu den Top 3 Sehenswürdigkeiten Bangkoks! Wir sprechen vom Grand Palace – dem prunkvollen Königspalast, Wat Pho – mit dem liegenden Buddha und Wat Arun – Tempel der Morgenröte. Wir würden allerdings nicht empfehlen alle 3 am selben Tag zu besuchen. Denn schon im riesigen Grand Palace kann man locker einen Tag verbringen! Den saftigen Eintrittspreis von 500 Baht (CHF 15.40) zahlen wir etwas zähneknirschend. Doch sobald wir die Anlage betreten bleibt vor allem Manu der Mund offen! So riesig und vielseitig, prunkvoll und üppig, farbenprächtig und bunt, leuchtend, verspielt und so anders als all die Tempel die wir auf der Reise schon gesehen haben! Einfach einzigartig! Auch die anderen 2 Sehenswürdigkeiten sind nicht minder Eindrucksvoll und beeindrucken uns!

Im Grand Palace_IMG_6324Überall bunt und verspielt_P1060591Üppige, farbige Vielseitigkeit soweit das Auge reicht_IMG_6343Ausgearbeitet und gestaltet bis ins Detail_6337Ist das nicht die schönste Statue im Grand Palace_IMG_6381Der liegende Buddha im Wat Pho gehört zu den grössten der Welt_P1060641Auch der Wat Arun gefällt uns sehr_P1060693Was wäre ein Aufenthalt in Bangkok ohne Shopping! Am Siam Square reiht sich eine kaum überschaubare Shopping-Mall an die andere! Von der Khaosan Road fährt bequemerweise direkt ein lokaler Bus dorthin für unglaubliche 6.50 Baht (CHF 0.20)!! Einfacher geht’s wirklich nicht oder? 😀 Das Taxi oder ein Abgas durchflutetes TukTuk kann man sich somit sparen und schneller geht es damit nämlich auch nicht. Wenn Rush-Hour ist steht sowieso alles.

Mit dem lokalen Bus an Siam Square_IMG_6263Wir fahren mit einer Mission zum Siam-Square den wir wollen uns *TATA-TATA *eine neue Kamera kaufen! Aber nicht irgendeine, nein! Es soll die neuste Olympus TG-2 sein! Nach stundenlanger Recherche im Internet auf Tauch- und Schnorchel-Webseiten und abklappern von Elektronik-Fachgeschäften haben wir uns für die brandneu lancierte TG-2 entschieden! Dank dem hilfreichen Tipp von Mr. Tin (Ninehouse, Chiang Mai) finden wir auch sein empfohlenes Kamerageschäft Photo-Hut Group in der Central World wieder (ist übrigens der 6. grösste Shopping Komplex auf dem Planeten!!). Wir haben unglaubliches Glück denn 1. Sie haben unsere gewünschte Kamera und 2. Gibt es noch 10% Rabatt plus 3. Gratis eine Toshiba 8 GB Flash Air WI-FI Speicherkarte dazu!! Wir haben riesig Freude an unserem neuen „Gadget“ und auch der Verkäufer freut sich mit uns. Wie man unschwer erkennen kann!! 😀

Unsere neue Kamera und der lustige Verkäufer_IMG_6294


Kommentare

Bangkok – Big City Life — 8 Kommentare

  1. Jeah! Ihr seid in der Monster- Stadt! In meiner Lieblings- Stadt! Wenn ihr noch da sein solltet und auf Abenteuer steht, dann unbedingt den Sathorn Unique Tower aufsuchen und ein mal hoch laufen! Und wen nicht, dann tut’s einfach für mich! 😉
    Ach ja, ich freu mich schon auf die Schnorchelbilder! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.